Brunnenprobleme?

Bei vielen Brunnenbesitzern, die Ihre Pumpe den Winter über abbauen, kommt es im Frühjahr zu Problemen. Speziell das Ansaugen der Wassersäule bereitet vielen Gartenfreunden Schwierigkeiten.

Eventuell kann Ihnen mit folgenden Tipps weiter geholfen werden: Geht man davon aus, daß der Brunnen in Ordnung ist, gibt es drei wesentliche Dinge zu beachten. Die Pumpe muß luftdicht angeschlossen sein, sie muß mit Wasser gefüllt sein und ein Wasserhahn muß geöffnet sein. Die meisten Fehler sind auf den Anschluß zurückzuführen. In der Ansaugleitung sollte nur ein gut schließendes Rückschlagventil installiert sein. Sonstiges, wie Schieber, Vorfilter und Verzweigungen sind klassische Fehlerquellen und sind zu vermeiden. Da zwischen Rückschlagventil und Brunnen nur Unterdruck herrscht, sind Undichtheiten schwer zu erkennen. Wenn man die Wassersäule ansaugen kann, diese aber nach längeren Standzeiten wieder abfällt, ist diese Leitung leicht undicht. Bei größeren Undichtigkeiten in der Ansaugleitung, können Pumpen nicht mehr anzusaugen.
Sollte Ihre Pumpe nach längeren Standzeiten nicht anlaufen und nur einen „brummenden“ Ton von sich geben, kann ein Bewegen des Lüfterrades am Motor im stromlosen Zustand, diese wieder zum Laufen bringen.
Oft liegt das Problem auch tiefer. Es gibt Brunnen, die 25 Jahre und länger halten, aber auch viele, die nach einigen Jahren unbrauchbar sind. Die Lebensdauer hängt stark von der Brunnenqualität, der verwendeten Materialien, dem Eisengehalt im Wasser und dem Feinsand-Anteil ab. In den häufigsten Fällen sind Brunnenfilter verockert, versandet oder zersetzt. Die wohl schlechteste Variante stellen Rammkernfilter aus den Baumärkten dar. Sie bestehen aus mehreren Metallen, die im Wasser korrodieren und sich zersetzen. Weiterhin bricht oftmals die Spitze beim Einrammen ab oder die Gaze reißt. Von der Rammkernmethode ist ferner abzuraten, weil nicht zu erkennen ist, in welcher Schicht der Filter gesetzt wird. Gute Filtermaterialien bestehen heute aus Kunststoffen oder bei großen Bohrtiefen aus Edelstahl und werden in Filterkiesen eingebettet. Solche Brunnen können über 50 Jahre halten.